Revisiting the Canons of Textual Scholarship

Zukunftsphilologie: Revisiting the Canons of Textual Scholarship (Prof. Dr. Islam Dayeh; Freie Universität Berlin) will zu einer Neubewertung des Kanons textbezogener Wissenschaft beitragen.

In einer Zeit beispielloser Mobilität von Wissen und Menschen nimmt Zukunftsphilologie bisher marginalisierte präkoloniale Wissenschaft aus Asien, Afrika, dem Nahen Osten und Europa neu in den Blick und unterstützt bisher vernachlässigte Zweige philologischer Forschung. Mit den Instrumenten eines PostdoktorandInnenenprogramms, einer World-Philologies-Seminar-Reihe, Arbeitsgesprächen und Winterakademien soll die Vernetzung zwischen Berliner Forschungsinstituten und Universitäten im philologischen Bereich gestärkt und Wissenschaftler, die aus verschiedenen Weltregionen stammen oder über diese arbeiten, miteinander in Kontakt gebracht werden.

Zukunftsphilologie ist an der Freien Universität Berlin assoziiert und wird von einer internationalen Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern getragen, der folgende Personen angehören: Manan Ahmed (Columbia University), Michael Allan (University of Oregon), Elisabetta Benigni (University of Turin), Whitney Cox (University of Chicago), Islam Dayeh (Freie Universität Berlin, Koordinator von Zukunftsphilologie), Adrien Delmas (Institut Francais, South Africa), Ananya Jahanara Kabir (King's College London), Shamil Jeppie (University of Cape Town), Rajeev Kinra (Northwestern University), Marcel Lepper (Deutsches Literaturarchiv Marbach), Sumit Mandal (University of Nottingham Malaysia Campus), Markus Messling (Centre Marc Bloch/ Humboldt-Universität zu Berlin), Pascale Rabault-Feuerhahn (CNRS Paris), Ronit Ricci (Australian National University), Umar Ryad (University of Utrecht), Lena Salaymeh (University of California, Berkeley), Nicolai Sinai (University of Oxford), Shaden Tageldin (University of Minnesota).

Kontakt:
Prof. Dr. Islam Dayeh
Zukunftsphilologie: Revisiting the Canons of Textual Scholarship
Freie Universität Berlin
Fabeckstraße 23-25
14195 Berlin
zukunftsphilologie(at)trafo-berlin.de