Druckversion:

Zur Forumsseite
Forum

http://www.forum-transregionale-studien.de/nc/startseite.html?type=98
Stand: 21.09.2017 | 14:17 Uhr

Nachrichten

Transregionale Akademie »Mobility: Objects, Materials, Concepts, Actors«

Von 30. September bis 8. Oktober 2017 findet in Buones Aires die Transregionale Akademie zu lateinamerikanischer Kunst II »Mobility: Objects, Materials, Concepts, Actors« statt. Sie wird organisiert vom Forschungsprogramm Art Histories and Aesthetic Practices und dem DFK Paris.

mehr

Jews in Muslim Majority Countries – History and Prospects

Internationale viertägige Konferenz im Jüdischen Museum, die sich an Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Ländern und Fachgebieten richtet, die sich mit Fragen von jüdischer Kultur, Identität und Erinnerung in arabischen und muslimischen Ländern beschäftigen. Anmeldung bis 10. Oktober.

mehr

Neu: »Philological Encounters« Band 2, Issue 3-4

Wir freuen uns, dass der dritte und vierte Teil »Formation of the Semitic: Race, Religion and Language in Modern European Scholarship« des zweiten Bandes der Zeitschrift »Philological Encounters« erschienen ist.

mehr

Forschung mit gefährdeten WissenschaftlerInnen

Im Rahmen der Philipp Schwartz-Initiative hat das Forum Transregionale Studien die Möglichkeit erhalten, ein Stipendium an einen gefährdeten Wissenschaftler oder eine gefährdete Wissenschaftlerin zu vergeben...

mehr

Über uns

Das Forum Transregionale Studien in Berlin ist eine Forschungsorganisation zur inhaltlichen Internationalisierung der Geistes- und Sozialwissenschaften.

Das Forum eröffnet Freiräume für die Zusammenarbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit unterschiedlichen regionalen und disziplinären Perspektiven und bietet die Möglichkeit, Forschungsideen und -vorhaben zu erproben und zu entwickeln. Es beruft Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt als Fellows. In Kooperation mit Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Berlin und dem Bundesgebiet führt das Forum transregionale Forschungsprogramme und Initiativen durch, die neue Fragestellungen aus der Perspektive unterschiedlicher Weltregionen vergleichend und in ihrer gegenseitigen Verknüpfung bearbeiten.

mehr