Veranstaltungen

Das Forum Transregionale Studien führt regelmäßig Veranstaltungen durch, die sich mit wichtigen Fragen in transregionaler Perspektive befassen. Sie sollen das Feld der transregionalen Forschung nach außen repräsentieren und leisten einen Beitrag zur innerwissenschaftlichen Diskussion und damit gleichzeitig auch zum Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisprozesse in eine breitere Öffentlichkeit. Zu den Veranstaltungen zählen der Jahresvortrag des Forums, eine jährliche Konferenzreihe sowie  regelmäßige Sommerakademien und Winterschulen. Für diese Veranstaltungen kooperiert das Forum Transregionale Studien mit der Max Weber Stiftung.

Die Veranstaltungen dienen der problemorientierten Zusammenarbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Regionen und Disziplinen; dabei sollen theoretische Ansätze und Methoden zusammengeführt, geschärft und geklärt werden. Ziel der Veranstaltungen des Forums ist es, Akteure und Institutionen zusammenbringen, die sich mit einer transregionalen Forschungsagenda identifizieren, und ihnen eine Plattform zum Austausch ihrer Erfahrungen zu bieten. Die Veranstaltungen sollen zu einer nachhaltigen Etablierung transregionaler Lehr- und Forschungsansätze beitragen, indem etwa Anregungen zur Weiterentwicklung von Curricula oder Bezüge zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen aufgegriffen und vermittelt werden.