Befreiung und Erlösung in der Stadt

Global Prayers war ein vom Haus der Kulturen der Welt und der kulturwissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Viadrina gemeinsam getragenes und in Kooperation mit metroZones – Center for Urban Affairs durchgeführtes Projekt (Katrin Klingan, Haus der Kulturen der Welt, Professor Dr. Werner Schiffauer, Dr. Stefan Lanz, beide Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder). Es wurde von 2010-2013 als Forschungsprogramm vom Forum Transregionale Studien gefördert.

Das Forschungsvorhaben untersuchte mithilfe einer Reihe aufeinander bezogener Fallstudien, wissenschaftlicher Workshops und Symposien sowie mit ästhetischen Erschließungsformen die Transformationen des Religiösen in den Metropolen der Welt. Es kombinierte wissenschaftliche und künstlerische Forschungs- und Produktionsmethoden und strebte neue Formen der Präsentation an.

Während der Projektlaufzeit wurden über 35 KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen gefördert. Ihre Arbeitsergebnisse wurden u.a. in der Ausstellung »The Urban Cultures of Global Prayers« (2011 in Berlin und 2012 in Graz), während der »Global Prayers Theme Days« (Berlin 2012) sowie auf der Abschlusstagung »The Global Prayers Congress – Faith in the City« (Berlin 2013) einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Weitere Informationen finden sich in dem von Jochen Becker, Katrin Klingan, Stephan Lanz und Kathrin Wildner herausgegebenen Band Global Prayers. Contemporary Manifestations of the Religious in the City, Zürich 2013, sowie auf der Homepage des Projekts.

Kontakt

Dr. Stephan Lanz
Global Prayers
Europa-Universität Viadrina
Große Scharrnstraße 59
D-15230 Frankfurt/Oder
lanz@euv-frankfurt-o.de